Gebäudeversicherung Heizung

Teure Schäden am Haus sollte jeder Hausbesitzer mit einer Gebäudeversicherung absichern. Im Grundschutz leistet diese Versicherung Reparaturarbeiten für Schäden, die durch Leitungswasser, Feuer, Sturm oder Hagel an Ihrem Haus verursacht wurden. In der Regel sind durch die Gebäudeversicherung auch Gegenstände versichert, die mit dem Gebäude fest verbunden sind wie die Heizung.

Erhalten Sie einen zugeschnittenen Versicherungsschutz, um Ihre eigenen vier Wände gegen sämtliche Schäden zu schützen.

Schäden durch oder an der Fußbodenheizung

In der Gebäudeversicherung sind alle Schäden ausdrücklich abgesichert, die durch oder auch an der Fußbodenheizung entstehen. Insofern Sie eine Fußbodenheizung besitzen, sollten Sie lediglich bei der Antragstellung auf jeden Fall erwähnen, während der Berechnung des Wertes 1914 bei hochwertiger Ausstattung.

Unsere Partner vergleichen

DIE GEFRAGTESTEN VERSICHERUNGSPRODUKTE – TOP 10 aus dem Mediaworx Rating

Versicherung Monatliche Google-Suchen
Rentenversicherung 110.000
KFZ Versicherung 90.500
Rechtsschutzversicherung 90.500
Reiserücktrittsversicherung 74.000
Zahnzusatzversicherung 74.000
Haftpflichtversicherung 74.000
Hausratversicherung 60.500
Berufsunfähigkeitsversicherung 40.500
Private Krankenversicherung 40.500
Risikolebensversicherung 40.500

WOHNGEBÄUDEVERSICHERUNG 18.100

Rauchschäden durch defekte Heizungen mitversichert

In der Gebäudeversicherung sind selbstverständlich auch Schäden abgesichert, die durch eine defekte Heizungen an Ihrem Gebäude entstanden sind. Hierbei handelt es sich zum Beispiel um Rußschäden oder eine entsprechende Kontamination. Für den Fall, dass Leitungswasser im Gebäude austritt, empfehlen Ratgeber auch einen Schutz im Rahmen einer Hausratversicherung neben der Wohngebäudeversicherung zu wählen. Erfahren Sie als Hausbesitzer hier auch mehr zum Vergleich Wasser, Schaden, Sturm und was die Wohnversicherung zahlt.

Hier sind die besten Wohngebäudeversicherer laut Test:

Gesellschaft Tarif/Kombination Rating Note Rating Note Prämie Note gesamt
Domcura Einfamilienhauskonzept – TOP-Schutz FFF 1 2 1,3
Waldenburger Grunddeckung FFF 1 2 1,3
AXA BOXflexEFH/ZFH – Wohnflächenmodell FFF 1 2,5 1,5
degenia casa optimum FFF 1 2,5 1,5
Medienversicherung Premium-WFL FF+ 1,5 1,5 1,5
WGV OPTIMAL-Tarif FFF 1 2,5 1,5
Allianz Wohngebäude SicherheitPlus (PrivatSchutz), RohrbruchBest, GebäudePlus FFF 1 3 1,6
Generali KomfortPlus WFL FFF 1 3 1,6
InterRisk Konzept XXL ohne Beitragsanpassung FFF 1 3 1,6
Janitos Best Selection FFF 1 3 1,6
Badische Allgemeine Exklusiv FF+ 1,5 2 1,7
FF+ 1,5 2 1,7
Debeka Top FF+ 1,5 2,5 1,8
Helvetia Komfortschutz (Variotarif) FFF 1 3,5 1,8
Continentale ImmoGuard XXL FF+ 1,5 3 2
Dolleruper Top FF+ 1,5 3 2

Quelle: setana.de

Wovon die Kosten einer Gebäudeversicherung abhängen laut Finanzen.de

Pauschal können die Kosten einer Gebäudeversicherung nicht beziffert werden. Die Beitragshöhe wird von zahlreichen Risikofaktoren beeinflusst. Relevant sind hier zum Beispiel die Art der Dachung oder die Bauweise des Hauses. Wichtig sind außerdem der Standort, die Ausstattung und die Nutzung der eigenen vier Wände. Darüber hinaus hängen die Kosten der Versicherung von dem Wert des Eigenheims ab. Dieser wird mit dem Wert 1914 berechnet.

heizung.de informiert über Temperatur
ZAHLEN AUF DEM THERMOSTAT ÜBERSETZUNG IN TEMPERATURANGABEN
Ziffer: 1 12 Grad Celsius
Ziffer: 2 16 Grad Celsius
Ziffer: 3 20 Grad Celsius
Ziffer: 4 24 Grad Celsius
Ziffer: 5 28 Grad Celsius
Die richtige Gebäudeversicherung aussuchen

Als ideale Entscheidungshilfe bei der Auswahl einer Gebäudeversichrung stehen Ihnen verschiedene Tests bekannter Verbraucherschutzorganisationen zur Verfügung. Die Leistungen der Versicherungen können sich zum Teil stark unterscheiden aber auch der Preis. Zwischen der teuersten und der günstigsten Versicherung können mehrere hundert Euro liegen. Daher sollten Sie mehrere Tarife vergleichen und die Möglichkeit der kostenlosen Tarifvergleiche nutzen. Dadurch finden Sie die richige Versicherung mit den besten Leistungen und dem niedrigsten Beitrag.

Finanztip.de: Schäden durch grobe Fahrlässigkeit nicht versichert (10, 2016)

In der Regel zahlt die Gebäudeversicherung nicht, insofern Sie einen Schaden grob fahrlässig oder vorsätzlich verursachen. Sollten Sie beispielsweise im Winter nicht heizen, weshalb ein Wasserrohr bricht, handelt es sich um grobe Fahrlässigkeit. Im Winter sollten Sie die Heizung abdrehen, wenn Sie zum Beispiel in den Urlaub fahren. Denn ansonsten besteht die Gefahr, dass die Rohre zufrieren und platzen. Außerdem ist der Einschluss der groben Fahrlässigkeit in der Versicherung zu empfehlen.

Fazit Gebäudeversicherung Heizung

Eine Gebäudeversicherung erspart dem Eigentümer Ausgaben für Reparaturen oder den Wiederaufbau, insofern das eigene Haus oder die Heizung stark beschädigt wurde. Jeder Hausbesitzer sollte aufgrund der umfangreichen Leistungen einer Gebäudeversicherung setzen. Denn generell werden mit der Gebäudeversicherung alle Schäden abgesichert, die direkt am Wohngebäude entstehen aber auch an fest installiertem Inventar wie der Heizung. Die Leistungen der InterRisk auf einem Blick.

Unsere Partner vergleichen